Datentransfer Stimmzettelmodul Sicherheitsmechanismen
(für Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bremen)

Testen Sie den hessischen Online-Stimmzettel und üben Sie kumulieren und panaschieren.

Das PC-Wahl-Stimmzettelmodul (optionales Programmzubehör, Aufpreis) dient zur Erfassung von Einzelstimmzetteln. Wahlrechtsbedingt ist es ausschließlich für den Einsatz in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bremen konzipiert.

Für jedes Wahllokal wird pro Wahl (Kommunalwahl, Kreiswahl, Ortsbeiratswahl) eine Erfassungsdatenbank erstellt, in der durch das Stimmzettelmodul die Daten aller verändert abgegebenen Stimmzettel sowie die sonstigen Summenwerte (unveränderte und ungültige Zettel, Wahlberechtigtenzahlen) abgelegt werden. Die Gesamtergebnisse jedes Wahllokales können nach der Erfassung automatisiert in PC-Wahl importiert werden, so dass keine weitere manuelle Datenerfassung mehr notwendig ist.

Die Stimmzettelerfassung kann sowohl zentral als auch dezentral (über USB-Stick) erfolgen. In beiden Betriebsarten können mehrere Erfassungsgruppen parallel die Stimmzettel eines identischen Wahllokales erfassen, eine integrierte Synchronisationsroutine sorgt im Parallelbetrieb automatisch für die Zusammenführung der Teamdaten.
Eine Auslagerungsroutine (Auslagerung der Wahllokaldatenbank auf die lokale Festplatte) garantiert im Mehrplatzbetrieb, dass die Netzwerkbelastung selbst bei Großstädten auf ein Minimum reduziert ist.

Die Stimmzettel sind durch die Software fast originalgetreu abgebildet (abhängig von Bundesland) und werden per Maus oder Tastatur erfasst. Die Nutzung und Einrichtung zusätzlicher Hardware (Scanner, Barcode etc.) ist hierbei nicht nötig, grundsätzlich aber möglich.

Eine Schnellerfassungsmaske bietet die Möglichkeit einer direkten Eingabe aller Stimmen/Kreuze und Streichungen per Tastatur, wobei Kreuz-/Streichungsfolgen berücksichtigbar sind.

Die Prüfung der Stimmzettel (Stimmennachtrag, Erkennung der Ungültigkeit etc.) erfolgt vollautomatisch während der Erfassung. Der aktuelle Status (ungültig, gültig, Stimmenverteilung) ist permanent sichtbar.


Bayerische Version des Stimmzettelerfassungsmoduls


Hessische Version des Stimmzettelerfassungsmoduls

Jeder veränderte Stimmzettel wird wie erfasst gespeichert (s. Grafik) und kann jederzeit nachträglich geladen und geprüft oder korrigiert werden.

Die Wahlvorstände können nach der Erfassung detaillierte Erfassungsprotokolle und Ergebniszusammenstellungen drucken.

Für die Wahlnachbereitung sind statistische Analysen durchführbar, über die die Stimmenherkunft jeder Liste und jedes Bewerbers detailliert ausgewertet wird:
- Aufschlüsselung nach unveränderten und veränderten Stimmzetteln und deren Stimmensummen
- Aufschlüsselung nach kumulierten und panaschierten Stimmen
- Herkunft der Bewerberstimmen mit Aufschlüsselung nach Herkunftslisten (Panaschierungen)
- Aufschlüsselung der Individualstimmvergaben für Bewerber (Kumulierungen, Streichungen)


In der statistischen Analyse werden die erfassten Daten listenbezogen detailliert aufgeschlüsselt

Eine Wählerverhaltsanalyse weist die relevanten Durchschnittswerte der Stimmzettel aus:
- Durchschnittliche Stimmensumme je Zettel
- Durchschnittssumme betroffener Kandidaten je Zettel
- Durchschnittliche Stimmenzahl je Kandidat und Zettel
- Durchschnittszahl der von Kreuzen betroffenen Listen je Zettel
- Durchschnittszahl der Streichungen je Zettel
- Aufsplittung der Durchschnittswerte nach Gesamtergebnis und Listen
- Aufsplittung listenbezogener Durchnittswerte nach Zetteln mit und ohne Listenkreuz

Eine Exportschnittstelle ermöglicht die Übergabe sämtlicher Stimmzetteldaten (als Rohdaten) an Drittprogramme zur weiteren statistischen Verwertung.

Die technischen Vorbereitungen der Stimmzettelerfassung sind minimal, da keine Treiber und keine Hardware installiert werden müssen. Das Anschließen des USB-Sticks oder das Anlegen einer Verküpfung genügt und schon ist das Programm einsetzbar.

  • Das Erfassungsmodul arbeitet rein Software-basierend und benötigt keine Treiber oder zusätzliche Hardware
  • Es ist ohne Vorinstallation direkt vom USB-Stick oder per Netzwerk nutzbar
  • Es können voll lauffähige Übungsinstallationen für die Wahlhelfer erstellt werden
  • Es unterstützt im Wahllokal die Parallelerfassung durch mehrere Teams (auch im dezentralen Einsatz per USB-Stick)
  • Es läuft äußerst stabil, bei einem Systemausfall müsste max. 1 Stimmzettel nacherfasst werden
  • Das Stimmzettelerfassungsmodul wurde bereits viele tausende mal bei Kommunalwahlen eingesetzt und ist in mehreren hunderten Gemeinden und Städten in Einsatz (in Hessen und Rheinland-Pfalz nahezu flächendeckend). Die EDV-gestützte Stimmerfassung hat sich als Zeit- und damit Kosten sparend erwiesen, da die Software den Wahlhelfern aufwändige manuelle Arbeitsvorgänge abnimmt. Zudem werden Zählfehler und wahlrechtliche Interpretationsfehler durch den Softwareeinsatz auf ein Minimum reduziert.



    Sicherheit durch Transparenz

    Jeder Stimmzetteldatensatz kann nachträglich mit dem Original verglichen werden, da die Stimmzettel bei der Erfassung nummeriert werden.
    Ergebniskontrolllisten ermöglichen nachträglich auch softwareunabhängige Nachprüfungen oder Stichproben.
    Die Ergebnissummenbildung kann durch den direkten Export der Ergebnisdaten nach Excel nochmals unabhängig vorgenommen werden.
    Eine Schnittstelle ermöglicht bei der Speicherung jedes Stimmzettelergebnisse die gleichzeitige Übergabe dessen Ergebnisses an externe Kontrollprogramme, die zur unabhängigen Ergebnisberechnung oder optischen Sichtkontrolle dienen können.



    Online wählen

    PC-Wahl-Anwendern wird der Service geboten, einen interaktiven Stimmzettel im Internet zu publizieren, der den eigenen Bürgern die Möglichkeit bietet, schon vor der Wahl das Wahlrecht kennen zu lernen und die Stimmabgabe praktisch zu üben. Hierbei ist es auch möglich, den Originalstimmzettel zu hinterlegen.

    Hessischer Online-Stimmzettel (Demowahl)
    Hessischer Online-Stimmzettel (Originalwahl)
    Rheinland-pfälzischer Online-Stimmzettel (Demowahl)
    Bayerischer Online-Stimmzettel (Demowahl)



    Vorherige Seite (Datentransfer) Nächste Seite (Sicherheitsmechanismen)